"Credit Default Swaps" und die Eurokrise (German Edition) by Felix Hinkelmann

By Felix Hinkelmann

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, be aware: 1,7, Universität Bremen (Finanzwirtschaft), Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit soll der Fragestellung nachgegangen werden, ob wirklich ein gefährlicher Einfluss von credits Default Swaps auf die Eurokrise unter Berücksichtigung folgende Kritikpunkte ausgeht: Das Gegenparteirisiko, der Einfluss auf die Refinanzierungskosten der Staaten, additionally auf die Zinshöhe ihrer Staatsanleihen, der Handel mit bare CDS und die Unabhängigkeit der ISDA als leitende employer. Einflüsse bei Entstehung der Krise sollen in dieser Arbeit nicht behandelt werden.

Der Aufbau der Arbeit unterliegt folgender Gliederung: In Kapitel 2 werden zunächst grundlegende Begriffe, wie beispielsweise Derivate, erklärt und es wird auf die besondere Rolle der CDS am Markt der Kreditderivate eingegangen. Im darauf folgenden Kapitel wird insbesondere ein Blick auf credits Default Swaps, deren Funktionen und der Beschaffenheit des Marktes dieser Finanzinstrumente, geworfen. Es folgt ein Überblick über die Kritik an CDS und deren Einfluss auf die Eurokrise mit Fokus auf Griechenland innerhalb dieser Arbeit. Abschließend folgt eine Zusammenfassung mit einem Fazit und einem Ausblick.

Show description

Read more

Die Optimierung von Quellensteuerbelastungen bei by Gerd Kommer,Olaf Gierhake

By Gerd Kommer,Olaf Gierhake

Gerd Kommer hat in seinen bisherigen Büchern (u.a. „Souverän Investieren“) ein für Privatanleger praktikables und auf den aktuellen Erkenntnissen der Forschung fußendes Konzept entwickelt, wie Kapitalmarktanlagen organisiert werden müssen, um langfristig mit einem hohen Sicherheitsgrad gute Ergebnisse zu erzielen. Das vorliegende Buch erweitert dieses Konzept um eine zusätzliche Perspektive, die die langfristige Rendite von Kapitalmarktanlagen für Privatanleger in ähnlich hohem Maße beeinflusst, wie die laufende Kostenbelastung durch Finanzdienstleister: die Steuerbelastungen.

Den meisten Privatanlegern in Deutschland ist nicht bewusst, dass sie durch ein foreign diversifiziertes Aktienfondsportfolio simultan Steuerpflichten in einer Vielzahl von Ländern begründen. Beteiligt sind typischerweise:

(1) Deutschland als Wohnsitzland des Anlegers,
(2) Deutschland, Luxemburg, Irland oder Liechtenstein als Domizilländer der Investmentfonds,
(3) bis zu 50 Zielländer, in welchen Quellensteuern z.B. auf Dividenden einbehalten werden und
(4) die Länder, in denen die Anleger ihr Bankdepot unterhalten, wie z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz oder Liechtenstein.

Je nach Fallkonstellation erheben mehrere der hier beteiligten Staaten unabhängig voneinander den Maximalsatz derjenigen Steuern, die ihnen nach ihren nationalen Steuerrechten zustehen könnte; kumuliert kann sich durchaus eine effektive Steuerbelastung von bis zu 60% ergeben.

Steuererleichterungen und -rückzahlungen, etwa auf der Grundlage bestehender Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerungen (DBAs), werden typischerweise erst dann gewährt und vollzogen, wenn die Anspruchsgrundlagen seitens des Anlegers nachgewiesen wurden und sich jemand tatsächlich um die Rückholung „zu viel“ gezahlter, erstattungsfähiger Steuern in den betreffenden Ländern gekümmert hat.

Da diese Rückerstattung aus in der vorliegenden Arbeit analysierten Gründen normalerweise nicht erfolgt, zahlt der deutsche Privatanleger regelmäßig deutlich mehr Steuern auf seine internationalen Dividendeneinkünfte, als er eigentlich müsste und als ihm bewusst ist; langfristig kann dies die Anlageergebnisse erheblich beeinträchtigen.

Gerd Kommer quantifiziert in dieser Arbeit diese Effekte, beschreibt ihren steuerrechtlichen Hintergrund und zeigt konkrete, auch für Privatanleger praktikable Wege auf, wie die Anlagesituation deutlich verbessert werden kann.

Show description

Read more

Berufsethos kontra Ökonomie: Haben wir in der Medizin zu by Johannes Jörg

By Johannes Jörg

In 17 Kasuistiken wird das deutsche Gesundheitssystem beschrieben und die Veränderungen dargestellt, die notwendig sind, um ein hohes medizinisches Niveau für Alle und ein Recht auf Selbstbestimmung, Transparenz und gerechte Behandlung zu erreichen. Durch den Druck ökonomischer Anreizsysteme besteht in der Medizin die Gefahr, dass der Vorrang medizinischer Ethik und ärztlicher Therapie- und Entscheidungsfreiheit in Frage gestellt wird. Letztendlich führt dies bei Ärztinnen und Ärzten zu Zweifeln und einer eher pessimistischen Grundeinstellung ihrem Beruf gegenüber- es wird immer mehr der Wunsch laut, mehr Zeit für den einzelnen Patienten aufwenden zu können und weniger Patienten seasoned Woche "durchschleusen" zu müssen.

Aus dem Inhalt:

Ethik und Ökonomie in der Medizin. - Transparenz und Eigenverantwortung. - Ungleichbehandlung durch Ungleichbezahlung. - Zweiklassenmedizin oder Zweiklassenservice. - Patientenrechte und Patientenpflichten. - Kosten- und Qualitätsbewusstsein. - Interessenkonflikt und Transparenz.

Show description

Read more

Kostenoptimierung durch Umstieg auf verbrauchsarme Motoren by Daniel Steffen

By Daniel Steffen

Fachbuch aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Sonstiges, word: 1,3, , Veranstaltung: Betriebswirtschaftlehre, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Ausarbeitung zum Thema Kostenoptimierung durch Umstieg auf verbrauchsarme Motoren in einem Unternehmen der Baubranche ist auf eine Firma im Bereich des Tief- und Rohrleitungsbaus bezogen. Sie kann jedoch genauso auf weitere Unternehmen mit Nutzung von Dienstfahrzeugen übertragen werden.

Das fiktive Unternehmen T & R - Bau GmbH ist an mehreren Standorten vertreten. Diese teilt sich in folgende Bezirke auf: Bremerhaven, Cuxhaven, Bremervörde und Hamburg.

Seit einigen Jahren werden rund 450 Mitarbeiter mit dem gesamten Spektrum des Infrastrukturbaus von Versorgungsleitungen (Wasser, Strom, fuel etc.) sowie Entsorgungsleitungen für den norddeutschen Raum beschäftigt.

In der Firma T & R - Bau GmbH befinden sich 15 Dienstfahrzeuge, die auch zur privaten Nutzung genutzt werden dürfen. Diese Fahrzeuge haben eine tägliche Kilometerlaufleistung von ca. one hundred forty km.

Der gesamte Fuhrpark der Firma besteht aus ninety four Fahrzeugen (einschließlich 15 Dienstfahrzeugen), die für die gewerblichen Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Da die monatlichen Kosten erheblich sind und diese verringert werden sollen, hat die Geschäftsleitung beschlossen, den Fuhrpark von 6 unterschiedlichen Fahrzeugmarken auf maximal 1 zu verringern. Somit wäre ein Sonderrabatt bei den jeweiligen Autohändlern gegeben, des Weiteren wäre der Arbeitsaufwand für die Buchhaltung geringer und ein Mitarbeiter könnte aus der Fahrzeugabteilung abgezogen werden, der dann für andere Aufgaben eingesetzt werden kann.

Aus den o.g. Gründen werde ich bei dieser Ausarbeitung für alle Dienstfahrzeuge nur eine Fahrzeugmarke für die Firma anschaffen. Die Dienstfahrzeuge sollten einen geringeren Verbrauch/CO2 Ausstoß und geringere Wartungskosten haben. Des Weiteren sollten die Fahrzeuge ein gewisses Anforderungsprofil erfüllen. Dies ist in einem additional Kapitel beschrieben.

Die aufgeführte Rechnung zeigt die momentanen Kosten des gesamten Fahrzeugparks.

Show description

Read more

Herausforderung Komplexität. Warum Organisationen oft an by Ulrich Mann

By Ulrich Mann

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, administration, organization, observe: 1,7, Technische Universität Kaiserslautern, Veranstaltung: Organisationsentwicklung, Sprache: Deutsch, summary: Die Komplexität der vernetzten Welt hat ein enormes Maß angenommen und nimmt noch mehr zu. Komplexität ist abzugrenzen von Einfachheit und Kompliziertheit. Sie hat eine Reihe bestimmter Merkmale und Eigenschaften. Entwicklungen in komplexen Zusammenhängen verlaufen anders als in linearen und nicht-rekursiven. Komplexe Probleme und die Planung in komplexen Zusammenhängen brauchen eine andere Herangehensweise. Das Thema Komplexität wird hier unter besonderer Bezugnahme auf Organisationen und menschliches Verhalten definiert und beschrieben.
In komplexen Situationen zu scheitern ist einfach. Unsere Herangehensweise an komplexe Situationen leidet unter unzulänglichen Methoden der Wahrnehmung, der Zielbildung und - insbesondere - der Reduktion von Komplexität. So ist es für uns schwer, das Verhalten von Systemen und Umwelten vorherzusagen und die Überlebensfähigkeit von Organisationen langfristig zu verbessern oder sogar zu sichern. Die Angst vor Komplexität ist groß, die Suche nach einfachen Lösungen deshalb nachvollziehbar. Aber oft passt die einfache Lösung nicht zur komplexen Aufgabe. Verschiedene Wissenschaftler haben sich intensiv experimentell und theoretisch mit den dysfunktionalen Strategien beschäftigt und unterbreiten Verbesserungsvorschläge. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Denkfehlern, die zum Scheitern in komplexen Situationen führen und beschreibt ein strukturiertes zielführendes Konzept für ein (besser) gelingendes Vorgehen .
Eine strategische Grundhaltung der company für einen besser gelingenden Umgang mit komplexen Herausforderungen führt zu nachhaltigeren Erfolgen und sichert längerfristiger das Überleben der corporation. Entgegen dem üblichen Managementglauben, die Dinge steuern zu können und einfach nur genug vom passenden Wissen haben zu müssen, tut im Umgang mit Unsicherheit ein klares Bewusstsein über die Begrenztheit der eigenen Macht now not. In dieser Arbeit wird die those aufgestellt und begründet, dass Komplexität in der Umwelt am besten durch Komplexität im Inneren der agency beantwortet wird.
Den Abschluss der Arbeit bildet die weitere those, dass das administration von äusserer Komplexität nicht nur eine innere Aufgabe der supplier ist, sondern ganz wesentlich eine innere Aufgabe der Führungspersonen.

Show description

Read more

Erfolgskonstellationen im Apothekenmarkt: Empirische Analyse by Jörg G. Heinsohn

By Jörg G. Heinsohn

​Die examine zeigt, dass die Apotheken in den alten Bundesländern eine (schwach) signifikant höhere Umsatzrentabilität aufweisen. Ansonsten spielten regionale Faktoren in Bezug auf die wirtschaftlichen Parameter und weitere wettbewerblichen Positionierungsabfragen der Apotheken – mit Ausnahme der Apothekenanzahl und der Kaufkraft – keine wesentliche Rolle. Bei der Kaufkraft der Kunden ergab sich bei rezeptpflichtigen Arzneimittel und freiverkäuflichen Arzneimitteln ein gegenläufiger Effekt auf den jeweiligen Umsatzanteil der Apotheken. Die Innovationsneigung der Apotheker hat den stärksten Einfluss auf die
Erfolgsparameter  „Nettoumsatzentwicklung“ und „Umsatzrentabilität“.

Show description

Read more

Grundzüge der Finanzierung und Investition (De Gruyter by Hans Hirth

By Hans Hirth

Das Buch bietet eine Einführung in die Methoden der Investitionsrechnung und Finanzierung für Bachelorstudierende. Die inhaltlichen Änderungen in der four . Auflage betreffen: gespaltener Zinssatz bei Auf- und Abzinsung, veränderte Darstellung der kontinuierlichen Verzinsung, Einfügung eines Beweises für die Eindeutigkeit des internen Zinses bei Normalinvestitionen, veränderter Beweis für die Äquivalenz der Kriterien Kapitalwert und interner Zins.

Show description

Read more

Handbuch für die Verwalterpraxis - inkl. Arbeitshilfen by Peter-Dietmar Schnabel

Nutzen Sie als WEG-Verwalter dieses Buch als praktisches Nachschlagewerk - von A wie Abrechnung bis Z wie Zwangsverwaltung. Der Autor klärt kompakt und verständlich wichtige Rechtsfragen und unterstützt Sie so bei den zentralen Verwalteraufgaben. Mit den zahlreichen Online-Arbeitshilfen sparen Sie Zeit und Nerven.

Inhalte:

  • Abgrenzung von Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum
  • Beschlüsse und Vereinbarungen der Eigentümerversammlung
  • Kompetenzen des Verwaltungsrats
  • WEG-Verfahrensrecht im Rahmen der Zivilprozessordnung
  • Alle wichtigen Stichworte - von Beschlusssammlung, über Hausgeldabrechnung bis Wirtschaftsplan

Arbeitshilfen online:

  • Musterbriefe, -beschlüsse und -formulare
  • Gesetzestexte